MusikWerk Luzern

Der Treffpunkt für die Klassische Moderne

Nächstes Konzert

22 Juni 2019 - 19:30 Uhr

Natur, Folklore und Avantgarde

Flyer Juni

Naturklänge und Volksmusik: Sie verschmelzen bei Bartóks moderner Tonsprache zu einer Synthese. Selbst in seinen komplexesten Werken schafft es Bartók, Elemente der Volksmusik mit ausgeklügelter Kontrapunktik zu kombinieren. Das Streichquartett und die Rhapsodie dienen als Beweis dieser einzigartigen Kunst.


Zu den Konzerten

Aktuelle Saison

«Aus reiner Quelle - Béla Bartók»

Mit Béla Bartók (1881-1945) behandeln wir nicht nur einen der grössten Komponisten der Moderne, sondern thematisieren mit ihm eine wichtige Strömung in der Musik des 20. Jahrhunderts: den Neofolklorismus, dessen prominentester Vertreter er war. Seine zunächst an die Tradition gebundenen Werke der frühen Jahre, die grosse Kehrtwende mit der Entdeckung der echten ungarischen und nicht-ungarischen Volksmusik, die Radikalität seiner Tonsprache der 20erJahre, sowie die durch die Emigration und sein Heimweh wieder versöhnlicheren Klänge der Kompositionen : das alles bietet eine grosse Palette an Möglichkeiten interessanter Programme und Querverbindungen.

Thumbnail

Béla Bartók